Churn Prevention – Ihr CRM auf dem nächsten Level
20. November 2018

Predictive Planning als Erfolgsfaktor

Vorhersagen zu treffen ist schwierig – vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen. Dabei sind Prognosen besonders wertvoll, wenn sie näher an der Zukunft liegen. Die Methodik des Predictive Planning greift diese Problematik auf und geht über die Analyse der Vergangenheit hinaus.

Klar ist, dass ohne eine Planung der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens kaum zu organisieren ist. Möglichst realitätsnahe Annahmen über die Zukunft können aber meist nur mit großem personellen sowie finanziellen Ressourcen getroffen werden – oftmals wird das erhoffte Ergebnis dennoch nicht erreicht. Denn in einer immer komplexer werdenden Umwelt in Verbindung mit zunehmend unerwarteten Ereignissen führt dazu, dass die mühsam erstellte Planung schnell von der Realität abweicht. Als Folge wird lediglich rückblickend reagiert, anstatt zukünftige Ereignisse vorherzusehen und mit Weitblick zu agieren. Die Erhöhung der Planungszyklen kann bis zu einem bestimmten Maß als Abhilfe dienen, doch limitierte Ressourcen setzen hier die natürliche Grenze. Mithilfe von Predictive Planning kann diese Grenze überschritten werden.

DIe nächste Stufe der Unternehmensplanung

Auf unvorhergesehene Ereignisse muss ein Unternehmen vor allem schnell reagieren und das im Idealfall mit einem Wissensvorsprung. Mit Predictive Planning wird der Fokus auf die Analyse von spezifischen Prozessen und Herausforderungen für das Unternehmen gesetzt. Für diese Analysen wird das genutzt, was bisher geschehen ist, um das zu bekommen, was gefragt ist.  

Der Schlüssel liegt hierbei in einer möglichst hochfrequenten Ausführung von Simulationen auf der Grundlage von Statistik und Mustererkennung. Durch eine intelligente Auswahl und Einbeziehung aller beeinflussenden Faktoren stehen als Ergebnis belastbare Optionen für effektive Handlungen bei eventuell eintretenden Ereignissen. So kann auch bei zunehmend unsicheren Aussichten eine bessere Planungssicherheit erzielt werden.

Mehr Sicherheit bei geringerem Aufwand

Bei Predictive Planning werden viele Schritte automatisiert durchgeführt und sowohl der Planungsaufwand als auch der Ressourceneinsatz kann signifikant gesenkt werden. Eine auf Algorithmen gestützte Analyse von großen Datenmengen kann wesentlich mehr Informationen verarbeiten, als es dem Menschen möglich wäre und zeigt entscheidende Zusammenhänge in den Daten auf.

Verlässliche Vorhersagen trotz flexibler Planungsmodelle

Rasche Änderungen im Unternehmensumfeld erfordern bei der Planung zunehmend Flexibilität. Predictive Planning ermöglicht bestehende Planungs- und Forecasting-Prozesse schnell und verlässlich an dynamische Rahmenbedingungen anzupassen. Planungsmodelle sollten aufgrund der schnell wechselnden Einflussfaktoren nicht allzu detailliert ausfallen, dafür aber öfter ausgeführt werden. Somit bekommt der Planungsprozess mehr Sicherheit und hilft Unternehmen die Zukunft in die Gegenwart zu bringen und damit beherrschbar zu machen.

Der Ansatz des Predictive Planning liefert automatisch generierte realistische Forecasts. Vorhergesagte Ergebnisse beinhalten stets aktuelle Erkenntnisse und Informationen, die operative und strategische Entscheidungen äußerst realitätsnah vorhersagen.

Die gesteigerte Planungsgenauigkeit hat einen großen Einfluss auf Themen wie Absatzvorhersagen, Einkaufsentscheidungen und dient ebenfalls zur Optimierung von Produktionsmengen und Lagerbeständen. Mittels Predictive Planning können hier ohne großen Aufwand sehr präzise Prognosen über zukünftige Entwicklungen getroffen werden.

Schreibe einen Kommentar